HANNAH RAUẞ

Visual Communication
Designer  |  Hamburg

› Read more

+ 49 160 16 29 5 29

hannah @ rauss . net

Photographie
C | 20150519 – noe.io

uswief

Es ist kein neuer Hut, aber manchmal einfach so schön passend. Und zwar Logos, die vom Grundprinzip aneinander erinnern, aber im Detail nichts gemeinsam haben. Die Farbe ist immer eine andere, der Stil immer ein anderer, die Schrift immer eine andere. Das einzige, was sich ähnelt ist der Aufbau. Zwei Köpfe in einem Quadrat und der USWIEF-Schriftzug darunter reichen völlig aus, um eine Einheitlichkeit zu vermitteln. Damit bekommt jede Podcast-Folge ihr eigenes „Cover“, die Liste der Folgen auf der Website wird abwechslungsreicher und man wäre jedes Mal gespannt auf die nächste Folge und die nächste Cover-Umsetzung.

Im besten Fall produziert man also ein, zwei, drei, sechs Folgen und scharrt währenddessen schon motivierte, willige Zuhörer um sich, die weitere Cover ihrerseits entwerfen. In ihrem eigenen Stil. So zumindest stelle ich mir das vor. Und um für den Anfang über die Runden zu kommen, könnte man eine Kommunikationsdesignerin finden, die anhand verschiedener Stile ein paar Cover vorplant, die schon so unterschiedlich aussehen, als wären sie von verschiedenen Menschen gemacht. Vielleicht mindestens sechs Stück, zur Sicherheit, bis sich eine Hörerschaft einstellt. Und sollte das so gar nicht passieren, oder es gibt keinen darunter, dem das Gestalten neuer Cover in den Fingern kribbelt, hat vielleicht auch die Designerin der ersten sechs Cover nach diesen möglicherweise sechs Wochen noch mal Laune weitere nachzuliefern.

Über die ersten Ideenscribbles ging es aber letztendlich gar nicht hinaus, weil wir uns eine ganz andere Frage stellten: Darf man in anderen Stilen einfach neue Icons/Avatare umsetzen? Wenn man zum Beispiel im Stil der Gorillaz ein Cover entwirft, stürzt sich dann gleich ein schlecht verdienender Anwalt darauf? Obwohl es eine völlig neue Interpretation von Charakteren wäre? Es würde ja unter jeder Podcast-Folge so etwas stehen wie „Das heutige Cover ist eine Hommage an @chrrsss; dribbble.com/chrsss“, ist doch eigentlich auch nicht so uncool, oder? Falls ihr eine Anmerkung dazu habt, schreibt mir doch einfach auf Twitter (@hanh_r).

Und nun die ersten halbfertigen Cover-Entwürfe mit jeweils einem von mir umgesetzten @knuspermagier neben einem Original des jeweiligen Illustrators, und dazu die Liste mit Verweisen zur Inspirationsquelle. Für das endgültige Cover würde natürlich das Original noch ersetzt durch eine Abbildung des zweiten Podcasters @florianletsch. Ach und hört doch mal in die erste Folge auf uswief.de rein.

__________________________________________________

Erste Skizze   |   canstockphoto.com, notkoo2008   |   freepik.com
dribbble.com/chrsss, @chrrsss   |   hqvectors.com, The faffls   |   shutterstock.com, microvector

Podcast – uswief.de | 20150515 – noe.io


UI Design, watched.li

Der leicht verspätete Blogeintrag über das Entstauben des watched.li -Designs. Dabei ging es vor allem darum, den Inhalt aus seinen Containerzwängen zu befreien, um ihm die Möglichkeit zu geben sich optisch über die komplette Browserweite ausbreiten zu können und sich diese zu eigen zu machen. Außerdem noch:

_   Schlankere Icons, für Retina-Bildschirme optimiert
_   Strahlenderes Grün
_   Angenehmere Abstände in der Typographie
_   Eliminierung aller Dropshadows und sonstiger 3D-Effekte
_   Eine Statusbar für jede Serie, die den Fortschritt zeigt

Im Vergleich links vorher, rechts nachher.

watched.li | 20150505 – noe.io watched.li | 20150505 – noe.io


Atelier, Freie Kalligraphie, Freie Kalligraphie – Reihe
#2, Freie Kalligraphie, Reihe | 20150407 – noe.io

Experiment, Papercut
Papercut | 20150404 – noe.io

© 2018  RAUSS.NET  |  NOE.IO